Robert-Koch-Postdoktorandenpreis (Themenbereich Immunologie)

English

Dotierung: 5.000 €

Auf Vorschlag der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e.V., der Deutschen Gesellschaft für Immunologie e.V. und der Gesellschaft für Virologie e.V. vergibt die Robert-Koch-Stiftung jährlich drei Postdoktorandenpreise (jeweils einen im Bereich der genannten Fachgesellschaften) für herausragende Arbeiten an den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie e.V. (DGfI) bittet daher um Nominierungen für den Robert-Koch-Postdoktorandenpreis für den Themenbereich Immunologie. Selbstbewerbungen sind nicht möglich.

Der Preis wird für Arbeiten vergeben, die einen grundlegenden Beitrag zum besseren Verständnis der Infektionskrankheiten leisten. Wichtig ist, dass die Ergebnisse die Diagnose oder Therapie bereichern bzw. neue Richtungen in der Bekämpfung von Infektionskrankheiten aufweisen (Anm.: Hierzu gehören auch immunologische Erkenntnisse). Das Alter der Bewerber ist in der Regel auf 35 Jahre begrenzt.

Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie e. V. reicht drei begründete Vorschläge an die Robert-Koch-Stiftung ein. Die Postdoktoranden-Preise werden von der Robert-Koch-Stiftung im Rahmen der Robert-Koch-Preisverleihung überreicht.

Einreichung von Vorschlägen (Nominierungen) bis spätestens 15.03.2017.

 


 

Für die Nominierung sind folgende Unterlagen notwendig:
1. kurze Stellungnahme des Vorschlagenden
2. Lebenslauf des Kandidaten/der Kandidatin
3. Schriftenverzeichnis des Kandidaten/der Kandidatin
4. Alle Unterlagen müssen in Englisch eingereicht werden.
5. Kandidaten müssen Mitglied der DGfI sein.

 

Bitte senden Sie alle Unterlagen in Form eines gemeinsamen PDF-Dokuments an:
Theresa Hoppe
Deutsche Gesellschaft  für  Immunologie e.V.
c/o DRFZ
Charitéplatz 1
10117 Berlin, Germany
mail@dgfi.org

 

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Christian Bogdan
Telefon: 09131 85-22551
E-Mail: christian.bogdan@uk-erlangen.de

 



bisherige Preisträger:

2015     Christoph Klose, Freiburg
2014     Tim Lämmermann, Bethesda (USA)
2013     Stefanie Eyerich, München
2012     Christina Zielinski, Berlin
2011     Cecilia Chassin, Hannover
2010     Koji Tokoyoda, Japan

Die vollständige Chronik befindetet sich unter www.robert-koch-stiftung.de .