Weitere Preise

Weitere Preise

Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie e.V. (DGfI) fordert alle Mitglieder auf, sich aktiv für Preise, auch anderer Organisationen/Stiftungen etc. zu bewerben.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf die Website von www.forschen-foerdern.org, hier sind laufend die aktuellsten Ausschreibungen gelistet.

Ausschreibung Nils-Ilja-Richter-Preis 2017

Dotierung: 5.000 Euro

Der mit 5.000 € dotierte Nils-Ilja-Richter-Preis, der dieses Jahr zum 9. Mal von der Deutschen Gesellschaft für Autoimmun-Erkrankungen e.V. (DGfAE) ausgeschrieben wird, zeichnet wissenschaftliche Arbeiten zur Entstehung oder Behandlung von Autoimmun-Erkrankungen aus, die innovativ oder interdisziplinär Fortschritte auf diesem Gebiet beschreiben. Dabei werden Arbeiten gefördert, die klinische Fortschritte bei Autoimmun-Erkrankungen erbringen bzw. Grundlagen für die Entwicklung neuer Therapieansätze erarbeiten.

Bewerbung bis 30. Juli 2017

Emil von Behring-Preis 2017 und Behring Symposium

Emil von Behring-Preis 2017 der Philipps-Universität Marburg
und
Behring-Symposium: Infektionsforschung 2017 – 100 Jahre nach Emil von Behring


31. März 2017, 14.30 Uhr
Aula der Alten Universität
Lahntor 3, 35037 Marburg

AVRION MITCHISON PREIS FÜR RHEUMATOLOGIE

Dotierung: 2.500,- Euro

Die Stiftung Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ) vergibt jährlich den Avrion Mitchison Preis für die beste experimentelle, klinische oder epidemiologische Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Rheumatologie.

Der Preis zeichnet herausragende Arbeiten junger Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum aus.

Bewerbungsfrist siehe Homepage

Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreises 2017/2018; Johann-Georg-Zimmermann-Medaille 2016/2017

Dotierung: 10.000,- Euro
Dotierung:  2.500,- Euro
Seit mehr als 40 Jahren fördert die Deutsche Hypothekenbank AG mit dem Johann-Georg-Zimmermann-Preis herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Krebsforschung. In Kooperation mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wurde seither eine Vielzahl deutscher und internationaler ForscherInnen für besondere Verdienste in der Krebsbekämpfung geehrt. Der Preis zählt zu den höchsten Auszeichnungen Deutschlands im Bereich der Krebsforschung. Seit 2012/2013 erfolgt die Vergabe des Preises durch die Förderstiftung MHH plus. Die Auswahl der PreisträgerInnen erfolgt durch ein wissenschaftliches Kuratorium, dessen Vorsitz Herr Prof. Dr. Michael P. Manns (MHH) innehat.
Ausschreibung - Bewerbung: 15. August 2017

Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2018

Der Preis wird von der Stiftung einmal jährlich an eine promovierte Nachwuchswissenschaftler/In, die/der an einer Forschungseinrichtung in Deutschland herausragende Leistungen auf dem Gebiet der biomedizinischen Forschung erbracht hat, verliehen. Der Preis wird traditionell an Paul Ehrlichs Geburtstag, dem 14. März, in der Frankfurter Paulskirche von der Paul Ehrlich-Stiftung verliehen.
Bewerbungsfrist 25. April 2017

Robert‐Koch‐Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention 2017

Dotierung 50.000 Euro
Die Robert‐Koch‐Stiftung fühlt sich dem Erbe Robert Kochs sowohl im Hinblick auf die Grundlagenforschung als
auch auf die Infektionsbekämpfung in der Praxis verpflichtet. Deshalb schreibt die Robert‐Koch‐Stiftung 2017 zum
dritten Mal einen „Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention“ aus.
Einreichungsfrist: 14. April 2017

Walter-Hitzig-Preis

Dotierung: 2.000 Euro
Die Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Immunologie (API) e.V. vergibt 2015 den im zweijährigen Abstand verliehenen Walter Hitzig-Preis und würdigt damit die Verdienste von Professor Hitzig um die Kinderimmunologie.
 
Bewerbung bis 31. Dezember 2014

Ausschreibungen der die Else Kröner-Fresenius-Stiftung zur Förderung von „clinician scientists“

Die Stiftung wurde im Jahr 1983 von der Unternehmerin Else Kröner, geb. Fernau, gegründet und zu ihrer Alleinerbin eingesetzt. Die gemeinnützige Else Kröner-Fresenius-Stiftung widmet sich der Förderung medizinischer Forschung und unterstützt medizinisch-humanitäre Projekte.

Friedmund Neumann Preis der Schering Stiftung

Dotierung: 10.000 Euro
Anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums etablierte die Schering Stiftung im Jahr 2012 den Friedmund Neumann Preis für junge NachwuchswissenschaftlerInnen, die herausragende Arbeiten in der humanbiologischen, organisch-chemischen oder humanmedizinischen Grundlagenforschung erbracht haben. Er richtet sich an junge WissenschaftlerInnen, die nach der Promotion bereits ein eigenständiges wissenschaftliches Profil entwickelt haben, mit dem Ziel, exzellente wissenschaftliche Leistung sichtbar zu machen und dadurch die wissenschaftliche Etablierung zu unterstützen. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird nicht zweckgebunden vergeben. Eigenbewerbungen sind nicht möglich.
Der Preis ist Herrn Prof. Dr. vet. med. Friedmund Neumann (1935-2007) gewidmet, um damit seine bahnbrechenden Untersuchungen zu modernen Gestagenen sowie sein Engagement zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu würdigen.

Vorschlagsdeadline ist der 20. Januar 2017.

Ernst Schering Preis 2017

Der mit 50.000 Euro dotierte Ernst Schering Preis ist einer der renommiertesten deutschen Wissenschaftspreise. Er wurde 1991 von der Schering Forschungsgesellschaft ins Leben gerufen und wird seit 2003 jährlich von der Schering Stiftung verliehen. Ausgezeichnet werden Wissenschaftler weltweit, deren bahnbrechende Forschungsarbeit neue inspirierende Modelle oder grundlegende Wissensveränderungen im Bereich der Biomedizin hervorgebracht hat.
 
Nominierungen für den Ernst Schering Preis 2017 sind nicht mehr möglich.

DFG schreibt Communicator-Preis 2017 aus

50 000 Euro für die beste Vermittlung von Wissenschaft in Medien und Öffentlichkeit
Zum 18. Mal schreibt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den „Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft“ aus. Dieser persönliche Preis ist mit 50 000 Euro dotiert und wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachgebieten vergeben, die in herausragender Weise die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeit sowie die ihres Faches in die Medien und die nicht wissenschaftliche Öffentlichkeit vermitteln. Mit der Auszeichnung soll der Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit gestärkt und zugleich dafür geworben werben, dass die Vermittlung von Wissenschaft als Teil der Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einen höheren Stellenwert erhält.

Dr. Holger Müller Preis 2015

Dotierung: 5.000 Euro
Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird von der Dr. Holger Müller Stiftung zur Verfügung gestellt und soll eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der seltenen Erkrankungen auszeichnen.
Es werden grundlagenwissenschaftliche und klinische Arbeiten berücksichtigt.
 
Bewerbung: 31. Dezember 2016

Hamburg Forschungspreis zur Förderung der Entwicklung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch

Dotierung 20.000,- Euro
Im Rahmen der Wissenschaft werden zur Beantwortung vieler Fragestellungen Tiere eingesetzt und den Tieren hierbei Schmerzen, Leiden oder Schäden zugefügt. Der Mensch trägt zugleich jedoch eine im Grundgesetz verankerte Verantwortung für das Tier als Mitgeschöpf und hat das Leben und Wohlbefinden zu schützen.
Bewerbungsfrist 30. September 2016

Felix Wankel Tierschutz - Forschungspreis 2017

Dotierung 30.000 Euro
Der Felix Wankel Tierschutz-Forschungspreis wird durch die Tierärztliche Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München in der Regel alle zwei Jahre für hervorragende, experimentelle und innovative wissenschaftliche Arbeiten verliehen, deren Ziel bzw. Ergebnis es ist, Tierversuche zu ersetzen oder einzuschränken, den Tierschutz generell zu fördern, die Gesundheit und tiergerechte Unterbringung von Versuchs-, Heim- und Nutztieren zu gewährleisten oder die Grundlagenforschung zur Verbesserung des Tierschutzes zu unterstützen.
Bewerbungsfrist: 30. September 2016

10. Ausschreibung Forschungsförderung 2016

Seit 2007 schreibt die Pfizer Pharma GmbH jährlich eine Forschungsförderung aus. Seitdem wurden bereits mehr als 50 Projekte zu chronisch-entzündlichen Erkrankungen gefördert.
Die diesjährige Initiative zur Forschungsförderung richtet sich an Projekte der Grundlagenforschung und translationalen Forschung zur Rolle des JAK/STAT Signalweges bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen.
Bewerbungsfrist 15. September 2016

Science & SciLifeLab Prize for Young Scientists

Science/AAAS and SciLifeLab, a coordinated effort of four universities, have joined forces in creating the Science & SciLifeLab Prize for Young Scientists. Both Science/AAAS and SciLifeLab recognize that global economic health is dependent upon a vibrant research community and we need to incent our best and brightest to continue in their chosen fields of research. Considering the difficult economic environment, we feel it is important to provide extra encouragement to young scientists as they begin their scientific careers. Each year, the grand prize winner will receive a prize of US$30,000; each of the three category winners will receive US$10,000. The grand prize winning essay will be published in Science and essays from the three category winners will be published online. Science/AAAS and SciLifeLab look forward to reviewing the research findings from future entrants.
Application deadline: August 1, 2016

Deutsche Primatenzentrum e.V, Förderpreis 2016

Dotierung: 1.000 Euro und sechsmonatiges Stipendium

Voraussetzung ist eine in den letzten 12 Monaten in Deutschland abgeschlossene, herausragende Forschungsarbeit mit oder über nicht-menschliche Primaten.

Bewerbung bis: 15. August 2016

Sofja Kovalevskaja-Preis

Mit dem Sofja Kovalevskaja-Preis bietet die Alexander von Humboldt-Stiftung jungen Forscherpersönlichkeiten aus aller Welt attraktive Karrierechancen in Deutschland. Nachwuchstalente aller Disziplinen aus dem Ausland erhalten die Möglichkeit, an deutschen Forschungseinrichtungen eine eigene Arbeitsgruppe zu etablieren.

Distinguished Innovator Awards

The Lupus Research Institute (LRI) invites applications for its Dr. William E. Paul Distinguished Innovator Awards in Lupus and Immunology, a global program that will provide outstanding scientists with substantial support for up to four years to conduct novel research into the fundamental causes of lupus and so provide new directions toward a cure or prevention.
Deadline 8. July 2016

Care-for-Rare Science Award 2016

Dotierung: 50.000 Euro
Die Care-for-Rare Foundation am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität München lobt den Care-for-Rare Science Award 2016 in Höhe von 50.000,00 Euro aus. Der Care-for-Rare Science Award, gestiftet von der Werner Reichenberger Stiftung, soll junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Lage versetzen, ein grundlagenwissenschaftliches oder klinisches Forschungsprojekt im Bereich der seltenen Erkrankungen zu initiieren. Als „selten“ gilt eine Erkrankung, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen betroffen sind.
 
Bewerbung bis: 30. Juni 2016

Elisabeth-Gateff Preis 2016

Dotierung 3.000 Euro
Für das Jahr 2016 wird zum 23. Male der Elisabeth-Gateff-Preis, der Doktorand(inn)enpreis der Gesellschaft für Genetik, der mit € 3000 dotiert ist, ausgeschrieben. Interessierte Wissenschaftler(innen) mit herausragenden Promotionsarbeiten können sich bis zu einem Jahr nach der Promotion direkt bewerben oder von dritter Seite vorgeschlagen werden.
Bewerbung bis 15. Mai 2016

Stiftung Wolfgang Schulze - Forschungsprojekte und Forschungspreise

Forschungsprojekt: Einsendeschluss 31.3.2016
Zweck der Stiftung Wolfgang Schulze ist es, die Forschung auf dem Gebiet entzündlich-rheumatischer Erkrankungen finanziell zu unterstützen. Diese Unterstützung soll bereits bestehenden Forschungsprojekten zukommen, um diese zu erweitern, oder sie soll neu initiierten Projekten zukommen. Anträge sind formlos unter Angabe der vorgesehenen Verwendung der Mittel an die Stiftung zu stellen.
 
Forschungspreis: Einsendeschluss 31.3.2016
Ziel der Stiftung Wolfgang Schulze ist es, die Forschung auf dem Gebiet entzündlich-rheumatischer Erkrankungen finanziell zu unterstützen. Das soll durch die Auslobung von Preisen bis zu fünfzigtausend Euro pro Jahr erfolgen.

Inflammation Europe ASPIRE Research Award

Die Ausschreibung ist auf Projekte (Grundlagenforschung und translationale Forschung) fokussiert, die sich mit der Rolle des JAK/STAT-Signalweges bei Rheumatoider Arthritis, Colitis Ulcerosa, Psoriasis und Psoriasis Arthritis beschäftigen.
Bewerbungsfrist 29. Februar 2016

Novartis Prizes for Immunology

Dotierung: 2 x CHF 100,000

Novartis Prizes for Immunology are calling for nominations for the 2016 awards, held at the International Congress of Immunology 2016 in Melbourne.

The Novartis Prizes for Immunology are the longest standing awards to recognize excellence in immunology-based research. They honor exceptional scientists that have transformed our understanding of immunology. One prize is awarded fro basic research and another for clinical research, each worth CHF 100,000.

Ausschreibung des Langener Wissenschaftspreises 2015

Dotierung 15.000 Euro
...Langener Wissenschaftspreis Ausschreibung...  
     
  Der Langener Wissenschaftspreis wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf den folgenden Gebieten ausgeschrieben:

  • der Infektiologie in der Human- und Veterinärmedizin (zum Beispiel Virologie, Bakteriologie, Immunologie),
  • der Erforschung von innovativen biomedizinischen Präventions- und Therapiestrategien,
  • der Hämatologie,
  • der Allergologie,
  • der Gen- und Zelltherapie und des Tissue Engineering,
  • der Arzneimittelsicherheit und Pharmako-Epidemiologie
  • sowie damit in Verbindung stehende technologische Verfahren.

Bewerbung bis 22. Mai 2015

Ausschreibung des Pettenkofer Preises 2015

Dotierung: 5.000,- Euro
Die rechtsfähige Pettenkofer-Stiftung, die von der Stiftungsverwaltung der LH München verwaltet und vertreten wird, beabsichtigt, im November 2015 einen Preis über 5.000,-- Euro zu vergeben für hervorragende Arbeiten zum Thema
Metabolische Adaptation von Wirt und Erreger bei bakteriellen Infektionen: Bedeutung für die Pathogenität und Virulenz

Bewerbung bis 29.05.2015

Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2016

Dotierung 50.000€
Die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen vergibt 2016 in enger Kooperation mit der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE e.V.) erneut einen Preis für ein Forschungsprojekt, das sich dem Thema Seltene Erkrankungen widmet. Der mit 50.000 Euro dotierte Forschungspreis ist nach der Schirmherrin der ACHSE, Eva Luise Köhler, benannt.
 
Bewerbungsfrist: ist abgeschlossen

Adolf-Windorfer-Preis 2016

Dotierung 5.000 €
Der Mukoviszidose e.V. vergibt jährlich für eine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der Erforschung und der Therapie der Mukoviszidose den Adolf-Windorfer-Preis.
Für 2016 haben Arbeiten aus der klinischen Forschung Priorität.
Bewerbungsfrist 15. September 2015

Christiane Herzog Forschungsförderungspreis

Die Christiane Herzog-Stiftung schreibt in Kooperation mit dem Mukoviszidose e.V. zum sechsten Mal den

Christiane Herzog Forschungsförderpreis

für wissenschaftliche Nachwuchsförderung aus. Er ist mit 50.000 € dotiert und wird jährlich ausgelobt. Der/die Preisträger/in wird im Rahmen der Deutschen Mukoviszidose Tagung öffentlich geehrt.
 
Bewerbung bis 15. Juli 2015

Seiten

Weitere Preise abonnieren